Tischtennistraining in Hamburg während der Sommerpause

By 7. Juni 2019Allgemein

Kann man auch im Sommer bei euch trainieren?

Wie ist das mit dem Einzeltraining bei euch in Hamburg?

Ist das Gruppentraining wirklich jeden
Dienstag und Donnerstag um 19 Uhr?

Diese Fragen bekomme ich gerade häufiger gestellt. Die Antwort ist einfach: Ja.
Wir sind den ganzen Sommer für euch da und arbeiten zusammen mit euch an euren Wünschen. Gerade in den Sommerferien sind viele Hallen in Hamburg dicht. Das passiert bei uns nicht und wir sind offen für jeden Tischtennisspieler, ganz egal ob Hobby-Spieler oder Hamburg-Liga-Legionär.

Dein Tischtennistraining in Hamburg
Das Gruppentraining in der
Contra TT World

Jeden Dienstag und jeden Donnerstag um 19 Uhr könnt ihr unter Anleitung von Leon und von mir Tischtennistraining und Tipps und Tricks für euer Spiel erhalten.

Tischtennis-Einzeltraining in Hamburg

Wir trainieren auch in Sommer zu der von dir gewünschten Uhrzeit. Ruft uns einfach unter 015140552871 an oder schreibt uns eine E-Mail an info@spincollege.com. Wir vereinbaren dann eine Termin und schon kann es abgehen. Leon und ich haben einen Schlüssel für die Contra TT World und spielen sowohl früh morgens, als auch zu späterer Stunde in der TT World mit euch. Du bist nicht zufrieden mit deinem Aufschlag, hast Rückhand-Topspin Probleme oder deine Rückschläge fliegen überall hin, nur meistens nicht dort hin, wo du sie hinhaben willst?
Wir helfen dir dabei!

Tischtennistraining:
die Spezialbereiche

Du bekommst häufig Schwierigkeiten mit leeren Aufschlägen, weil du sie entweder zu hoch zurückspielst oder die Rückschläge zu ungefährlich sind? Wir bieten spezielle Einzeltrainings beispielsweise zum Thema Flip an. Dabei gehen wir dann sowohl auf den Vorhand-Flip, den Balltreffpunkt und die verschiedenen Flip-Arten mit der Vorhand ein, als auch auf den Rückhand Bananen Flip. Gerade Anfänger oder Spieler aus der Kreisliga konnten mit unseren Rückschlag-Tipps schon super Erfolgserlebnisse einfachen. „Ich dachte so etwas macht man erst in höheren Ligen“ oder „Das ist echt richtig effektiv“ sind Kommentare, die Spieler nach solchen Einzeltrainings häufiger sagen.

Wunder?
Wirklich?
Bei mir?

Ja, genau bei dir. Es benötigt natürlich viel Fleiß und auch Mut neue Wege beispielsweise beim Rückschlag zu gehen und hängt auch mit den individuellen Fähigkeiten des einzelnen Tischtennisspielers ab. Aber wenn euch noch nie jemand richtig beigebracht hat, wie die einzelnen Schläge richtig funktionieren, woher sollt ihr die können? Vieles ist Trainingssache und auch mit einer Einzelstunde können wir dir mehr als das Handwerkszeug geben, schnell enorme Fortschritte im Tischtennis zu machen.

Was musst du tun?

Trainieren. Und zwar richtig und nicht einfach immer beziehungsweise viel zu häufig nicht strukturiert und mit Fehlern, die dir dauerhaften Erfolg im Tischtennis erschweren. Man muss lernen. Und das nach Möglichkeit von Menschen, die das professionell machen und auf dem neuesten Stand der Trainingslehre sind.

Ausbilder für Tischtennistrainer

Einige von euch wissen es ja, dass Leon und ich für den Hamburger Sportbund Tischtennistrainer ausbilde. Gerade am letzten Wochenende habe ich wieder über acht Stunden 16 Trainer zu den Themen Videoanalyse, Trainingsdesign und Balleimertraining ausgebildet. Nächstes Wochenende kommen über 16 Stunden Konditionstraining, Aufschlag- Rückschlag-Training, Taktik und Coaching mit dazu.

Am Puls der Zeit?
Mit uns auf jeden Fall

Ich war im April 2019 für 13 Tage bei der Weltmeisterschaft in Budapest. 13 Tage Tischtennis von morgens um 9 bis abends um 22 Uhr. Drei Tage vor der WM und zwei Tage danach. Häufig war ich einer der ersten in der Halle und der letzten der gegangen ist.

Warum eigentlich?

Ich brenne darauf mehr zu erfahren und von den besten Trainern und Spielern der Welt zu lernen. Das ist natürlich vor und während einer Weltmeisterschaft am besten. Es sind alle da und ich kann sowohl mit den Japanern, als auch mit den Chinesischen Top-Trainern sprechen und sie Tischtennis spezifische Sachen fragen und auch ihr Training beobachten. Was macht Ma Long, Hugo Calderano und Timo Boll anders als Spieler aus der Kreisliga und Bezirksliga? Ist es möglich, wie ein Profi zu trainieren, ohne dabei einer zu sein und auch nicht wirklich den Körper und das Händchen dafür zu haben? Diese Frage war jeden Tag mein ständiger Begleiter und es gibt eine Antwort darauf:

Ja!

Ich habe mir jeden Tag 2 1/2 Stunden das Training der Profis angeschaut. Immer mit meinem Trainingsbuch und Stift in der Hand. Und ich kann euch eins verraten: es war natürlich ein Tischtennistraining der Extraklasse. Neueste Methoden und einige Dinge, die zwar fast alle Profis dort machen, aber fast niemand von den Spielern außerhalb dieser Trainingshallen. Daraus habe ich ein Programm und ein Training entwickelt und abgeleitet, was für jeden Amateurspieler möglich ist zu trainieren. Das bringt langfristig Erfolg, ob du es glaubst oder nicht. All das möchte ich dir mit unserem speziellen Tischtennistraining in Hamburg ermöglichen.

Der Sommer, das Tischtennis Training hier in Hamburg und die neue Saison können kommen

Ich habe jetzt schon so eine große Lust Tischtennisspielern und Spielerinnen weiter nach vorne zu bringen und ihnen die Trainingsmethoden der Stars zu zeigen. Ab geht´s, denn ich möchte, dass du besser Tischtennis spielst!

Euer Simon

Leave a Reply